Album
Text

Besucherzentrum Naturpark Puez Geisler
und Grundschule mit Kindergarten, Villnöß

Im Winter 2005 lag St. Magdalena unter einer dicken, abstrakten Schneedecke. Einzig sichtbar, als wäre nichts anderes da, waren die in Nebel gehüllten schroff gezackten Berge. Den Dialog mit einer anscheinend alles bestimmenden und prägenden Umgebung suchend, wurden diesen detailreichen Berggestalten als Antwort reduzierte, aus Ortbeton gegossene Häuser gegenübergestellt. Als Spiegelbild der aufgehenden Schotterfluren sind die Aussenwände aus Sichtbeton zu sehen. Die Oberfläche wurde über die steinmetzartige Bearbeitung aufgerauht, der Gesteinszuschlag von Betonmilch befreit und somit wieder freigelegt. Das Grau des Betons wurde über den minimalen Farbzusatz gebrochen. Das Licht spielt mit diesen Oberflächen und lässt sie je nach Tageszeit und Stimmung in changierenden Beigetönen erscheinen. Die steinige Anmutung wird über die Auskleidung aller Innenräume mit einer Lärchenholzverschalung gebrochen. Als Saum wird diese innere Holzschale über die großen Fensterrahmen in der Aussenwand wieder spürbar. Dem zwiebelförmig aufgebauten Grundriss mit im Zentrum liegenden Treppen folgend, erfahren die Verkehrsflächen über glatte Sichtbetonwände, Böden und Decken wiederum eine steinige Atmosphäre.

Daten

Realisierungswettbewerb | 2005 | 1. Preis

Nutzung
Ausstellungsgebäude | Grundschule | Kindergarten

BGF | BRI 
2.195 m2 | 8.000 m3

beauftragte Leistungsphasen
LPH 1 - 8, als Generalplaner

Planungs- und Realisierungszeitraum
2006 - 2009

Bauherr
Autonome Provinz Bozen-Südtirol und Gemeinde Villnöß, vertreten durch
das Amt für Hochbau Ost

Publikationen
wettbewerbe aktuell 09|2005, 11|2010
Werdende Wahrzeichen, Buchauflage Springer Verlag, 2007
Beton und Berge, Baunetzwoche 211
Detail 11|2011
Ottagona 10|2011
Neue Architektur in Südtirol 2006 - 2012, Kunst Meran 02|2012
Atlas Moderner Betonbau, Edition Detail, 2013

Architekturpreise
Architekturpreis der Stadt Oderzo, 2010, Anerkennung
Architekturpreis Dedalo Minosse, 2011, special prize
Detail Preis 2012, Nominierung
best architects 13


Ausstellungen
Werdende Wahrzeichen, Kunst Meran 02|2007
Neue Architektur in Südtirol 2006 - 2012, Kunst Meran 02|2012
New Architecture in South Tyrol 2006 - 2012, Spatio FMG per l'Architettura Milano 05|2012

Projektteam
Stefan Burger, André Frühoff, Birgit Rudacs (Projektleitung)

Ausstellungskuratorin Besucherzentrum
büro54, Petra Paolazzi

Planungsbeteiligte
Bauleitung . Ingenieurteam Bergmeister, Hermann Leitner
Tragwerksplanung . Ingenieurteam Bergmeister, Josef Taferner
Ausstellungsgrafik . büro54, Lilly Moser
Haustechnikplanung . Ingenieurbüro Duschl, Johann Mairösl
Elektroplanung . Ingenieurteam Bergmeister, Manuel Fischschnaller
Lichtplanung . Conceptlicht, Manfred Draxl
Bauphysik und Raumakustik . Müller-BBM,  Bernd Grözinger
Betontechnologie . Ingenieurbüro Schießl Gehlen Sodeikat, Christian Sodeikat

Fotografie
Paul Ott